daniel kulla piketty 900 x 350

DANIEL KULLA liest aus “Leben Im Rausch” – Musik: MOOGULATOR, NUMINOS, BOB HUMID

Home  /  Events  /  Current Page

Titel: “Leben Im Rausch” (DANIEL KULLA) – LESUNG  Musik: MOOGULATOR, NUMINOS, BOB HUMID – DO. 20. August 2015Beginn: 19:30h / Begrenzte Teilnehmerzahl! Um Anmeldung per Email wird gebeten / Ort: KÖLN, Nähe Barbarossaplatz / t.b.c. [Siehe Wegbeschreibung in Deiner Buchungsbestätigungs-Email] /  Gebühren: 5,- [Zur Buchung

leben im rausch

Darauf freuen wir uns schon lange: Im tangentialen Rahmen der Inhalte rund um unsere kleine, feine Audio-Workshopschule, wollen wir Euch alle 1-2 Monate zu besonderen Events einladen, die strenggenommen keine Workshops sind. Den Anfang macht eine spannende Lesung mit dem äußerst umtriebigen Daniel Kulla, der am 20.August 2015 aus seinem aktuellen Buch “Leben im Rausch” (Ventil) vorlesen wird. Begleitet wird die Lesung durch Moogulator (SynMag, Fat Of Excellence p.a.c.), Numinos (Groove) und Bob Humid (Serve & Destroy) an ihren eskalierenden Maschinen.

Worum geht’s?

Die Thematik von “Leben im Rausch” beginnt mit einer einfachen Frage die Daniel Kulla an den Leser stellt: Warum wird allgemein angenommen, Rausch käme hauptsächlich aus Drogen, obwohl Menschen und zahllose andere Lebewesen ohne Substanzeinnahme ständig in Rausch eintreten? Davon ausgehend versucht Daniel Kulla einen Begriff von Rausch zu entwickeln, der alle seine Erscheinungsformen einschließt, und breitet aus, was es über unsere liebe Gesellschaftsordnung aussagt, daß in ihr diese zentrale Fähigkeit aller Lebewesen mit einem Nervensystem derart eng verstanden wird.

«Du erwartest wahrscheinlich von einem Buch, auf dem ‹Rausch› steht, vor allem etwas über Drogen zu erfahren. Darum geht’s aber gar nicht, und genau darum geht’s.»

Es geht um den Rauschcharakter der Ware, um die Dialektik der Ausnüchterung, die Projektionsfläche “Dealer”, den “Totalen Krieg” gegen den “falschen” Rausch, um ein Modell von Rausch als “Reaktion auf Nicht-Selbstverständliches”, um den Zusammenhang von Dauerkrise und Dauerrausch, von Besinnung und Befreiung, von Seins- und Bewußtseinserweiterung im Learyschen und dem Gattungsbewußtsein im Marxschen Sinne.

«Der Rausch wird den Aufstand nicht ersetzen; er kann aber, je besser er verstanden und angeeignet wird, ein möglicherweise entscheidender Begleiter des Aufstands sein.»

Über Daniel Kulla [frei nach Wikipedia]: 

Daniel Kulla, Jahrgang 77  ist ein deutscher Schriftsteller, Übersetzer, Lektor und Musiker. Er wuchs in Thale auf, wohnte nach seinem Zivildienst in Dresden und lebt heute in Berlin. Kulla versammelte andere Autoren zu literarischen Remixprojekten, die er zunächst im Selbstverlag (unter dem Namen Systemausfall ’90 Verlag) veröffentlichte, bis er 2001 Lektor und Autor bei Werner Pieper wurde. Kulla verfasste die biografische Darstellung Der Phrasenprüfer über den Mitbegründer des Chaos Computer Clubs Wau Holland. In seinem 2007 erschienenen Buch Entschwörungstheorie beschäftigt sich Kulla mit Geschichte und Gefährlichkeit ideologischen Verschwörungsdenkens (siehe Konspirationismus), das er von „spielerischen“ Verschwörungstheorien mit offenen Fragestellungen unterscheidet. Für Kulla kommt die „Verschwörungsideologie […] aus der Mitte der Gesellschaft. Sie knüpft an den Nationalismus, Rassismus und Antisemitismus der Mehrheitsgesellschaft an – und spitzt diese lediglich zu.“.

Im Jahr 2000 war Kulla Chefredakteur der sächsischen Jugendzeitschrift SPIESSER. Er schreibt unregelmäßig für die Wochenzeitung Jungle World[2], verfasste ein Buch über die Berliner Elektropunkband Egotronic zusammen mit deren Sänger Torsun und hält Vorträge und Lesungen zu den Themen „Entschwörungstheorie“, „Der kommende Aufstand“, „Sin Patrones Ni Jefes – Betriebsbesetzungen in Argentinien“, „Lust, Rausch & Zweifel – Grundsatzfragen im Intimbereich“, u.a. – Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Daniel_Kulla

Numinos, Bob Humid & Moogulator

Nicht nur in einer Funktion als menschliche Kapiteltrenner, werden MOOGULATOR, NUMINOS und BOB HUMID die musikalische Entsprechung eines Rausches (im ursprünglichen und gemeinhin verkürzten Sinne frei verstanden als “Zustandsänderung der Normalität”) mit diversen elektronischen Micro-Liveacts umsetzen. Wir freuen uns auf Euch!

bob humid ECMoogulator numinos quad

Begrenzte Teilnehmerzahl! Um Anmeldung per Email wird gebeten! Zur Buchung

Die Presse über “Leben im Rausch”:

»Kenntnisreich, unterhaltsam und auf vielen mit popkulturellen Verweisen gepflasterten Neben­pfaden nähert sich das Buch der Frage, ob und inwieweit der Rausch und Revolte Händchen haltend das Liedchen vom besseren Morgen trällern sollten.«
Groove

»Kullas Buch ist dort am besten, wo es zeigt, wie jener spielerische, lustvolle, psychedelische Rausch der sechziger Jahre mit dem ›Krieg gegen die ­Drogen‹ nahezu erstickt wurde. Und wie er heute fast gänzlich dem Diktat der Alltags-Optimierung und der bloßen Betäubung weichen musste.«
taz

Und noch viel mehr über den Autor Daniel Kulla, auf seiner Webseite.


Comments

  1. supertrooper sagt:

    Hallo Welt!

    Hier ein paar Fotoimpressionen von unserer erfolgreichen Lesung / Liveperformance mit Daniel Kulla, Numinos, Moogulator und Bob Humid.

    https://www.facebook.com/robert.feuchtlmato/posts/10154169934152468

    Wir werden uns bemühen, in Zukunft weitere solcher spannenden Events anzustiften, versprochen!

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.